Zeitreisen auf Schloss Evenburg mit Gräfin Julia, der ersten Hausdame und der Gouvernante

Die märchenhafte Evenburg

 

Erbaut im Jahre 1642 von Reichsfreiherr Erhard von Ehrentreuter…eigentlich ein Mannlehen!

Durch geschicktes Taktieren kluger Frauen, konnte das Wasserschloss nach dem Tode des Erbauers im Familienbesitz bleiben.

Kulisse von Tragödien und Romanzen…

Restauriert im Stil der Neogotik…

Inmitten eines englischen Landschaftsparks…

Willkommen beim Landadel

 

Zeitreisen auf Schloss Evenburg

Im Schloss lebten nicht nur adlige Damen und Herren.  Auch die Geschichten der Hausdamen, Gouvernanten und Dienerschaft vermitteln einen lebendigen Eindruck der alten Zeiten, die keineswegs immer gute Zeiten waren.

Schlossführerinnen und Schlossführer präsentieren Ihnen die Geschichten der Menschen auf der Evenburg. Ob Gräfin Julia von Wedel, die erste Hausdame Fräulein Börner, die Gouvernante Clara vom Hofe oder Graf Carl Georg von Wedel … sie alle können Sie bei unseren kurzweiligen Theaterführungen kennenlernen!

 

Gräfin Julia von Wedel

Bild 1

Kunst oder Krempel? 

Gräfin Julia von Wedel, geborene von dem Bussche -Ippenburg wird mit ihrem Mann, Graf Georg-Ehrhard von Wedel, erster Landrat von Leer, einmal das Sagen auf der Evenburg haben. Vor ihrem Einzug möchte sie dem gräflichen Interieur der Evenburg eine Frischekur verpassen. Dazu lädt sie ihre Freundinnen und Freunde ein, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen. Während diesem sehr privaten Rundgang erleben Sie hautnah das adelige Leben mit Liebe, Macht und Intrigen.

 

Die Gouvernante

Haben Sie vielleicht die jungen Grafen gesehen?    

Gouvernante 1897Gute Manieren sind der Schlitten, auf dem sich`s sanft durchs Leben gleiten lässt! Davon ist Clara vom Hofe überzeugt. Und was gibt es für den gräflichen Nachwuchs nicht alles zu lernen: formvollendetes Benehmen, gepflegte Konversation, Französisch…Gewandt in Etikette, Plauderei und Kurzweil führt die Gouvernante Sie durch das Schloss und gewährt tiefe Einblicke in das gräfliche Leben – aus der Sicht einer berufstätigen Frau des 19. Jahrhunderts.

 

 

 

Die Hausdame Caroline Luise Börner

Ich wünsche kein Geschwätz!

„Sie sind das Aushilfspersonal für die Jagdgesellschaft? Du liebe Güte!“ Energisch empfängt Fräulein Börner, die Hausdame, Sie als neue Bedienstete. Es gibt eine Menge zu beachten, wenn man im Grafenhaus aufwarten möchte. Benimmregeln für das Personal, die Geschichte des Hauses und seiner Bewohner sowie besondere Wünsche des Hausherren – über alles ist Fräulein Börner bestens im Bilde. Ob ihre Weste allerdings so blütenrein ist, wie sie vorgibt?

 

öffentliche Termine: 10 € inklusive Eintritt, Dauer 1 Stunde

Theaterführungen pro angemeldete Gruppe 50 €

zuzüglich 5 € Eintritt pro Person

Anmeldung nur im Schloss, Telefon 0491-99756000

Schloss Evenburg täglich von 11-17 Uhr geöffnet.

 

Mitglied im BVGD - Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V. - www.bvgd.org